Noth-Gottes-Bruderschaft Kruft

 

Einladung

 

 

Nach der Wallfahrt ist vor der Wallfahrt.

 

 

Der Vorstand der Noth-Gottes-Bruderschaft Kruft lädt alle Mitglieder und Pilger/innen

 

sehr herzlich zu einer Besprechung ein für:

 

 

Dienstag, den 29.10.2019 um 19.30 Uhr ins Pfarrheim nach Kruft.

 

 

Wir möchten mit den Teilnehmern insbesondere gerne die vergangene

 

Wallfahrt, die Veränderung der Vereinsführung und die vorgesehenen

 

Änderungen der textlichen und gesanglichen Gestaltung bei der Wallfahrt besprechen.

 

Über einen guten Besuch wird sich gefreut.

 

 

 

Noth Gottes Bruderschaft Kruft

 

Friedhelm Uenzen

(Vorsitzender)

 

 

 


Fußwallfahrt 2019 der Maria-Hilf-Bruderschaft Kruft / Kretz

 

KRUFT / KOBLENZ. Die diesjährige Fußwallfahrt nach Maria Hilf zur schmerzhaften Muttergottes in Koblenz -Lützel fand am 14. September 2019 statt. Sie stand unter der Leitung von:

 

Altpilgerführer Erwin Grabinski und

Jungpilgerführerin Irma Gemein.

 

Nach der morgendlichen Aussendung um 6.00 Uhr in der Krufter Pfarrkirche machte man sich mit 17 Teilnehmern auf den Weg. Wie in jedem Jahr wurde in Kretz am Fresshecksweg an dem dortigen Marienbildstock innegehalten, und mit einem geistlichen Impuls und einem Mariengebet der Mutter Jesu gedacht. Die Inschrift an diesem Bildstock lautet:

 

Sag an mein, wo gehst Du hin, denk das ich Deine Mutter bin,

und geh nicht an mir vorbei, ohn das ich von Dir gegrüßet sei.

 

Anschließend führte der Pilgerweg über Plaidt, wo man erstmals anstatt die Umgehungsstraße, den schönen Wander- und Fußweg durch den Park in Richtung Saffig nutzte. Während einer kurzen Pause, trugen die Pilgerführer eine interessante, geschichtliche Darstellung über das Leben Mariens vor. Die nächsten Stationen waren Saffig, Bassenheim und Rübenach, wo man zur Kaffeepause eine kurze Rast machte. Traditionsgemäß wird in Rübenach der neue Jungpilger für das Jahr 2020 gewählt. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Hildegard Reis, die sehr erfreut und dankend diese Aufgabe für die nächsten zwei Jahre annahm. Auf dem letzten Teilstück vorbei am Bundeswehrlazarett kam man gegen 12.00 Uhr an der Kapelle in Maria Hilf an. Leider konnte man infolge der noch nicht abgeschlossenen Renovierungsarbeiten die Kapelle auch in diesem Jahr noch nicht nutzen. Daher

wurden die dort üblichen Gebete in dem neuen Seniorenwohnheim nebenan an dem originalen Taufbecken der ehemaligen, abgerissenen Kirche, gebetet. Anschließend fuhr man zurück nach Kruft wo in der Pfarrkirche eine feierliche kurze Schlussandacht mit Pfarrer Missong gehalten wurde. Die beiden Pilgerführer Erwin Grabinski und Irma Gemein hatten sich zu dieser Wallfahrt einige Neuerungen, Änderungen und Ergänzungen zur diesjährigen Gestaltung ausgedacht, und damit einen tollen Beitrag für eine schöne Wallfahrt geleistet. Nochmals herzlichen Dank an dieser Stelle an die beiden Pilgerführer für eine prima Vorbereitung und Abwicklung der Prozession.

 

Pilgerwahl in Rübenach: Vorsitzender Uwe Büchel, Fahnenträger, Jungpilgerführerin Irma Gemein,

neu gewählte Jungpilgerführerin 2020 Hildegard Reis, Altpilgerführer Erwin Grabinski.

Gesamte Pilgerschar beim Abschluß in der Krufter Pfarrkirche